Bundesrat 2016: Abendveranstaltungen

Dr. Michael Diener

Bunte Gemeinde – Staunen über Christus im Anderen

Mittwoch, 04.05.2016 | 19:30 – 21:00 Uhr

Mit Dr. Michael Diener

Nur 5 Minuten in der Natur – nur mal kurz die Farben sehen, die Düfte riechen, nur mal ganz schnell Staunen über die überbordende Vielfalt in Gottes Schöpfung – über Pflanzen und Tiere. Und DER Gott, der das alles geschaffen hat, DER sollte Gefallen haben am uniformen Gegenüber, an einer gleichförmig langweiligen Gemeinde, einem mausgrauen Leib, an Gleichschritt und Gleichklang ? Nur wenn Du Deine Töne hast und sie anders klingen als die meinen, erleben wir Mißklang und Harmonie. Unser Einssein ist ja nicht die Unterdrückung von Vielfalt, sondern die geistgewirkte Konzentration auf eine Mitte – was sind wir doch buntreich in Christus

Michael Diener nimmt uns mit in einen Abend über die Vielfalt. Er ist Theologe, Buchautor, Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes und ehrenamtlicher Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. Außerdem gehört er seit November 2015 dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an. Er ist u. a. Mitglied im Vorstand von ProChrist und Mitglied im geschäftsführenden Vorstand von Willow Creek.


Foto: ©RainerSchmidt.com
Bildquelle: ©RainerSchmidt.com

Lieber Arm ab als arm dran – Ein Abend zum Thema Inklusion


Donnerstag, 05.05.2016 | 19:30 – 21:00 Uhr

Mit Rainer Schmidt

Pfarrer Rainer Schmidt ist Redner, Paralympics-Teilnehmer und Kabarettist. Er sagt: „Eine Behinderung zu haben, ist eine Sache – wie ich mit ihr leben kann, eine ganz andere. Ob ich mit meiner Behinderung gut leben kann, hängt von zwei Dingen ab. Zum einen von den Menschen um mich herum und ihrem Verhalten zu mir und meiner Behinderung. Zum anderen von meiner eigenen Einstellung. Meine Behinderung hat sich über mein Leben hinweg nicht verändert, meine Einstellung zu ihr sehr wohl. Gerne erzähle ich, warum meine Behinderung nicht dazu geführt hat, dass ich ‚arm dran‘ bin.“


Hier stehe ich, es war ganz anders

Donnerstag, 05.05.2016 | 21:00 – 22:15 Uhr

Informativ augenzwinkernde Texte und mitreißende Musik von Andreas Malessa und der Jan Primke Band.

Eine literarisch-musikalische Humorfahrt zu Martin Luther

Hämmerte Luther seine Thesen wirklich an die Kirchentür? Hätte er gerne eine Freikirche gegründet? Holte er seine Frau in einem Heringsfass aus dem Kloster? Alles fröhlicher Unsinn. Kein Irrtum dagegen: In  der Hochzeitsnacht  hatten  Martin  und  Katharina  Zuschauer  im  Schlafzimmer!  Trau-Zeugen eben…
Wie Verehrer und Verächter des Reformators die Fakten frisieren, beschäftigt uns bis  heute.  Und  wie  frei  er  die  Bibel  übersetzte  -  „Hier  stehe  ich,  mir  wird  ganz anders“!

Download des Flyers


A. Liese, A. Strübind, U. Swarat, F. Fornaçon

Berufen zur Einheit


Freitag, 06.05.2016 | 19:30 – 21:00 Uhr

Vor 75 Jahre schlossen sich die Brüder- und Baptistengemeinden zum BEFG zusammen. Vor 25 Jahre vereinigten sich nach der Wiedervereinigung Deutschlands die Bünde aus Ost und West. Der Abend bietet Gelegenheit zur kritischen, dankbaren und nachdenklichen Rückschau. Aber der Auftrag Jesu geht weiter: Wir sind zur Einheit berufen. Welche Grenzen müssen wir heute überschreiten, um dem Wort Jesu gerecht zu werden?

Mit dabei: Dr. Andreas Liese (1. Vorsitzender des Historischen Beirates und Mitglied im Arbeitskreis "Geschichte der Brüderbewegung"), Prof. Dr. Andrea Strübind (Universität Oldenburg), Prof. Dr. Uwe Swarat (Theologische Hochschule Elstal), Frank Fornaçon (Präsidium)