Design: Andreas Kutter

Reformationsjubiläum - #dagehtwas!

Ausstellung zum Reformationsjubiläum 2017

Der Landesverband Nordwestdeutschland hat in Zusammenarbeit mit dem Dienstbereich Mission des BEFG die Ausstellung „Reformation - #dagehtwas!“ erstellt. Alle Gemeinden und Werke des BEFG können diese Ausstellung erwerben und in ihren Räumen der Öffentlichkeit präsentieren!

Inhalt

Die Ausstellung stellt die Geschichte und weltweite Ausbreitung der Reformation in ihrer Vielfalt einschließlich der täuferischen und freikirchlichen Traditionen dar. Damit wagt sie einen neuen, unkonventionellen Blick. Sie beschäftigt sich mit den Inhalten, der Theologie sowie mit der Aktualität der Reformation.

Zusätzlich gibt die Ausstellung Informationen zum jeweiligen Landesverband und der Gemeinde vor Ort, in denen die Rollups eingesetzt werden.

Die Ausstellung stärkt in den Gemeinden das Bewusstsein, dass unsere evangelische Freikirche – auch und trotz aller problematischen Ereignisse in der Geschichte – Teil der Reformation ist und bis heute dazu beiträgt, dass Reformation gelebt wird.

Titel und Inhalte der Roll-Ups:

1. Reformation hat Geschichte.
Wittenberger und Schweizer Reformation, Reformatorisches Täufertum.

2. Reformation hat Migrationshintergrund.
Weltweite Ausbreitung, Reformation als Prozess, Entstehung des Freikirchentums.

3. Reformation hat eine Mitte.  
Solus Christus. Sola Gratia.
 
4. Reformation hat guten Grund.
Sola Scriptura. Sola Fide.
 
5. Reformation geht mit allen! 
Priestertum aller Glaubenden.
 
6. Reformation bietet Freiraum.
Glaubens- und Gewissensfreiheit.
 
7. Reformation geht weiter.
Von Martin Luther zu Martin Luther King.
 
8. Gemeinden in der Region.
Informationen zum jeweiligen Landesverband.
 
9. Gemeinde vor Ort. 
Information zur Gemeinde, die die Ausstellung einsetzt.

Gestaltung

Die Ausstellung ist informativ und ansprechend gestaltet. Sie regt sowohl zur geschichtlichen Horizonterweiterung als auch zum persönlichen Nachdenken über den christlichen Glauben an.

Auf den acht Roll-Ups finden sich passend zum jeweiligen Thema der einzelnen Banners erläuternde Artikel, Bibelzitate, Aussprüche von Reformatoren und aktuelle Zeugnisse von Christen. An einigen Stationen der Ausstellung laden Besucher zur persönlichen Reflektion, zu einer Mitmach-Aktion oder zu einer schriftlichen Stellungnahme ein.

Die Gestalter der Ausstellung

Die Idee zur Ausstellung ist im Arbeitskreis Mission des Landesverbands Nordwestdeutschland entstanden. Prof. Dr. Andrea Strübind, Professorin für Kirchengeschichte an der Universität Oldenburg, Carsten Hokema, Referent für Norddeutschland im Dienstbereich Mission und Friedrich Schneider, Koordinator des Reformationsjubiläums im BEFG (alle Oldenburg i.O.) haben die Ausstellung für den Landesverband Nordwestdeutschland konzipiert, Texte verfasst und zusammengestellt sowie für die Realisierung gesorgt.

Die Ausstellung bleibt jedoch nicht auf den Nordwesten beschränkt. Der Landesverband Nordwestdeutschland stellt die Ausstellung anderen Landesverbänden und Gemeinden gerne zur Verfügung.

Gemeinde-Informationen in der Ausstellung

Das letzte Roll-Up in der Reihe der aufgestellten Banner wird von der Gemeinde, die die Ausstellung erwirbt oder bei einem Landesverband ausleiht, selbst gestaltet. Die Gemeinde liefert Informationen und Bilder. Diese werden dann in das Gesamtdesign der Ausstellung eingefügt, bevor das individuelle Exemplar der Ausstellung erstellt wird.

Einsatzmöglichkeiten

Die Ausstellung bietet Gemeinden eine Möglichkeit, sich an den Veranstaltungen rund um das Jubiläumsjahr der Reformation zu beteiligen. Sie eignet sich besonders auch für ökumenische Anlässe. Die Ausstellung kann in den eigenen Gemeinderäumen gezeigt oder für Veranstaltungen in öffentlichen Räumen (Schulen, Rathäuser, ...) genutzt werden.

Im Frühherbst 2016 erscheint ein Begleitheft zur Ausstellung. Es liefert Anregungen für Gottesdienste und begleitende Veranstaltungen, ergänzende Informationen zu den einzelnen Themen, Material für den Einsatz mit Kindern und Jugendlichen, Anregungen für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Ausstellung sowie weitere ergänzende Materialien.

Erweiterte Ausstellung

Zusätzlich zu den acht Roll-Ups kann die Ausstellung mit einem neunten Banner zu Martin Luther King und seinem Bezug zur Reformation erweitert werden.

Bestellung

Die Ausstellung kann jederzeit unter mission(at)baptisten.de bestellt werden.

Ein Dateibogen, der im Anschluss an die Bestellung für die Abfrage des jeweiligen Gemeindetextes verschickt wird, sollte dann 14 Tage später zurückgeschickt werden. Weitere 14 Tage später kommt die Ausstellung per Paketdienst bei Ihnen an.

Einige  Landesverbände haben ein Exemplar der Ausstellung angeschafft und leihen diese aus.
Die Modalitäten dafür sind mit den jeweiligen Landesverbänden abzusprechen.  Auch für Gemeinden, die die Ausstellung ihres Landesverbands ausleihen, wird ein Gemeinde-Roll-Up in passendem Design erstellt.

Kosten

Variante 1*

Ausstellung mit 8 Roll-Ups inklusive individuell gestaltetes Gemeinde-Roll-Up

725 € + Versand

Variante 2

Wie 1. plus zusätzliches Roll-Up „Martin Luther King“

825 € plus Versand

Variante 3

Ein Roll-Up „Gemeinde“ im Design der Ausstellung gestaltet

(für Gemeinden, die eine Ausstellung beim Landesverband ausleihen)

175 € plus Versand

* Wenn für Variante 1 kein gestaltetes Roll-Up für den Landesverband, zu dem die bestellende Gemeinde gehört,  zur Verfügung steht, reduzieren sich die Kosten auf 700 € plus Versand.

Ende März mussten die Kosten aus unterschiedlichen Gründen leicht angehoben werden.

Vorschau auf 3 der Rollups

zum Vergrößern bitte anklicken


Download Präsentation

Bestellung

per E-Mail: mission(at)baptisten.de


Kontakt:

Carsten Hokema

Regionalreferent Nord

Dienstbereich Mission


For English version please click here.