Berufsziel: Pastor/in

Hauptamtlich im Auftrag des Herrn unterwegs

Pastorinnen und Pastoren im BEFG sind Menschen, die von Gott berufen und von Gemeinden und Bund beauftragt beim Bau des Reiches Gottes in dieser Welt mitarbeiten. Die Sehnsucht danach, dass Gott sein Reich baut, teilen sie mit vielen anderen in der Gemeinde. Das Besondere ist, dass sie es mit einer speziellen Ausbildung und in einem voll- oder teilzeitlichen Dienst- und Anstellungsverhältnis tun. 

Wie werde ich Pastorin? Was macht ein Pastor den ganzen Tag? Welche Eigenschaften braucht man für diesen Beruf? Macht es Spaß, Pastor/in zu sein?

Antworten auf diese und manch andere Frage und einen Einblick in den Beruf des Pastors soll diese Seite geben.

Neue PastorInnen im BEFG

Warum Pastor werden?

Mit Gott unterwegs – mehr geht nicht

Noch nie haben so wenige junge Menschen Theologie studiert. Dabei gibt es gute Gründe für diesen Beruf. Friedbert Neese, der Leiter des Dienstbereichs Ordinierte Mitarbeiter, geht der Frage nach, warum Gemeinden Pastoren und Pastorinnen brauchen. Mehr...

Bin ich berufen?

Den eigenen Platz finden

Die Berufung zur Nachfolge gilt allen Christen, doch für angehende Pastorinnen und Pastoren stellt sich die Frage nach der Berufung besonders. Christiane Geisser beschreibt, wie sich das Verständnis von Berufung gewandelt hat und welche Bedeutung Berufung hat. Mehr...

Ungewöhnliche Berufung

Die Geschichte des Reinhard Assmann

Wenn Gott Menschen in den pastoralen Dienst beruft, geht er mit ihnen oft außergewöhnliche Wege. Reinhard Assmann wollte eigentlich nie Pastor werden. Heute sagt er, dass die Entscheidung für den Pastorenberuf sein Leben „ungeheuer bereichert“ hat. Mehr...

Wie werde ich Pastor?

Wege in ein kreatives Berufsfeld

Bachelor oder Master, Theologisches Seminar, Universität oder Bibelschule, Kontaktstudium oder Kandidatenjahr? Bei der Frage, wie man Pastorin oder Diakon im BEFG werden kann, kommt so mancher durcheinander. Friedbert Neese bringt Licht ins Dunkel der Begrifflichkeiten. Mehr...

Der die Menschen liebt

Gemeinde sein bedeutet miteinander leben

Konrad Krause ist Pastor geworden, weil er gerne mit Menschen zu tun hat. Und er hat viele Menschen getroffen in seinem Berufsleben. Julia Grundmann gibt Einblick in einige dieser Begegnungen. Mehr...

 

Lebenswert

Reinhard Schwarz: Vom Beruf in die Berufung

Reinhard Schwarz war Beamter, eigentlich auf Lebenszeit. Doch seinen sicheren Beruf als Lehrer gab er auf, um der Berufung Gottes in den Pastorendienst zu folgen. wie es zu dieser Entscheidung kam und warum er sie nie bereut hat, beschreibt Schwarz, der mittlerweile pensioniert ist, in einem persönlichen Rückblick. Mehr...

Dafür lebe ich

Ein Beruf, eine Gemeinde, zwei Generationen

Die Pastoren Michael Lefherz (49) und Jonas Schilke (26) berichten, warum sie ihren Beruf lieben, was sie als herausfordernd erleben und warum mit dem Studienabschluss das Lernen nicht aufhört. Beide arbeiten für die EFG Potsdam. Mehr...

Pastoren prägen

Glauben bedeutet Weite

Wer den Pastorenberuf ergreift, setzt sich immer auch mit der Frage auseinander, was er mit seiner Tätigkeit bewirken kann. Andreas Lengwenath schildert in seinem persönlichen Beitrag, wie er von Pastoren geprägt wurde. Mehr...


Nachbar & Wegbegleiter

Von der Vielschichtigkeit des Pastorenberufs

„Ein Pastor ist entweder ein guter Seelsorger oder ein guter Missionar.“ Das ist wahrscheinlich eine recht weit verbreite Ansicht. Aber kann man das wirklich so sagen? Die Pastoren Gert Höhne und Hendrik Kissel berichten von den Schwerpunkten in ihrer Arbeit. Mehr...

Bei den Menschen sein

Vater und Tochter im gleichen Beruf

Mareike Klaus und ihr Vater Eckhard Schaefer sind Pastoren. Julia Grundmann sprach mit ihnen über ihre Berufung, das sich wandelnde Pastorenbild und über das, was ihnen an ihrem Beruf besonders gut gefällt. Mehr...

 

 

Jugendpastors' Tagebuch

Praktisch. Relevant. Herausfordernd.


Seit neun Jahren arbeitet André Krause in seinem Traumberuf als Jugendpastor. Warum er die Arbeit als „vielfältig, bunt, kreativ und offen“ erlebt, wird deutlich, wenn man liest wie bunt und ereignisreich die Tage seines Berufsalltags sind. Mehr...


Theologie studieren

Über den Glauben nachdenken

Erst das intensive Nachdenken über den eigenen Glauben ermöglicht es, mit anderen Menschen darüber ins Gespräch zu kommen, was sie glauben oder auch nicht glauben. Ein Theologiestudium ist deshalb die ideale aber auch notwendige Voraussetzung für den Dienst als Pastorin und Pastor. Mehr...

 

Die Dienstbereiche

 

Bildungszentrum Elstal

Infos & aktuelle Bildungsangebote ...

Spendenkonto IBAN
DE14 5009 2100 0000 0333 08

Euro

Interaktiv

Aktuelles

Den neuen Platz im Leben finden

Sächsischer Seniorentag mit unerwartet vielen Teilnehmern

22.08.14
 
Grundkurs Bibliolog

Noch Plätze frei

15.08.14
 
Ukraine: Hilfe für Flüchtlinge und verarmte Familien

BEFG und Diakonie Katastrophenhilfe unterstützen baptistische Projekte

14.08.14
 

Termine / Veranstaltungen

18. Aug. 2014 - 24. Aug. 2014
25. Aug. 2014 - 31. Aug. 2014
29. Aug. 2014 - 31. Aug. 2014
01. Sep. 2014 - 31. Aug. 2015

Feedback

Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt baptisten.de? Ihre Meinung interessiert uns - schreiben Sie uns gerne!