Dienstrecht

Dienstverhältnisse brauchen Klarheit für alle Beteiligten. Der BEFG hat deshalb verschiedene Ordnungen beschlossen, in denen die Beziehungen zwischen dem BEFG, den Dienststellen (i.d.R. Gemeinden) und den Ordinierten Mitarbeitern geregelt sind. Diese Ordnungen haben den Rang eines Kirchenrechts, sind also für alle Beteiligten verbindliche Grundlage.

Grundlegend ist die Ordnung zum Dienstrecht. Sie wird ergänzt durch die Ordnung für Ordinierte Mitarbeiter . Wichtig für den Dienstalltag sind die Vergütungs- und Urlaubsregelungen.

Ruhegeld-Ordnung

Mit der Ordination werden die Mitarbeiter Mitglieder der Ruhegeld-Ordnung (RGO). Die RGO ist eine beitragsbezogene Zusatzversorgung. Sie dient zur ergänzenden Sicherung des Altersruhegeldes der Mitglieder. Die Leistungen der Ruhegeld-Ordnung werden nach dem Umlageverfahren finanziert. Die Beiträge werden von den Dienststellen geleistet. Ihre Aufgaben sind in der Satzung der Ruhegeld-Ordnung beschrieben. Rückfragen zur RGO beantwortet Detlev Steinicke.