Fachbereich Familie und Generationen

Das Team stellt sich vor

Für den Leitungskreis des Fachbereichs

Friedrich Schneider

Ich bin 1954 an der Küste geboren und wohne seit über 25 Jahren im schönen Oldenburg. Nächstes Jahr feiern Andrea und ich Rubin-Hochzeit. Wir freuen uns über unsere drei erwachsenen Kinder und ihre Partner sowie über zwei süße Enkelkinder.

Seit 20 Jahren bin ich beim BEFG beschäftigt. Lange war ich Leiter des Dienstbereichs Gemeindeentwicklung und damit auch zuständig für die Zielgruppenarbeiten in unserem Bund. Die Angebote für Männer, Frauen, Familien und Alleinlebende aller Generationen sollten miteinander vernetzt werden. Mit der Gründung des Fachbereichs Familie und Generationen wurde das nun in besonderer Weise möglich. Ich freue mich, so etwas wie ein „Geburtshelfer“ für diesen neuen Arbeitszweig sein zu dürfen.

Sehr spannend ist und bleibt für mich die Frage: Was könnte Gott aus meinem – aus deinem – Leben machen? Die Berufung und die Möglichkeiten – besonders von Mitarbeitenden – zu entdecken und zu fördern, machte mir schon als Gemeindepastor in Elmshorn und Oldenburg und auch jetzt beim Bund ausgesprochen Spaß.

Friedrich Schneider

Referent für Theologie, Gemeinde und Gesellschaft

Referentin des Fachbereichs

Dagmar Lohan

Ich bin 1976 in Berlin geboren und lebe mit meiner Familie in Bochum. Ich bin durch und durch Großstadtkind und finde es spannend, in der Stadt zu leben und dort mit sehr verschiedenen Menschen zuammen zu sein, die sich in Herkunft, Lebensphase und Alter unterscheiden. Besonders bereichernd finde ich deshalb auch das Leben in einer Gemeinde, in der die Menschen trotz vermeintlicher Unterschiede gemeinsam leben, feiern, beten, reden und singen können.
Meine Motivation, hauptamtlich als Referentin des Fachbereiches Familie und Generationen zu arbeiten, ist es, genau dieses vielfältige Leben, das sich im Gemeindealltag entfaltet, zu fördern und zu unterstützen. Füreinander und miteinander Leben zu gestalten, sich den Fragen des Glaubenslebens und der praktischen Arbeit in einer sich ständig verändernden Gesellschaft zu stellen, empfinde ich als große Chance. Es ist unser Auftrag, Gottes Reich für die Menschen erlebbar zu machen und seine Gegenwart hier und heute zu erfahren.

Dagmar Lohan

Referentin
Fachbereich Familie und Generationen

Sekretärin

Cora Zacher

Ich bin Jahrgang 1972, verheiratet, 2 Töchter.
Im Fachbereich Familie und Generationen bin ich die Sekretärin.
Ich bin Mitglied der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Berlin Staaken, hier engagiere ich mich im Chor und der Gottesdienstgestaltung.
Im neuen Fachbereich sehe ich die Chance, ohne Ansehen des Alters oder des Geschlechts in Kontakt zu kommen und von und miteinander zu lernen und zu leben. Gaben zu entdecken, zu fördern und weiter zu entwickeln.
Wir sind alle Ebenbilder Gottes, so unterschiedlich wir auch sind, und von ihm geliebt.

Cora Zacher

Sekretärin Fachbereich Familie und Generationen

Für das Forum Frauen

Annette Grabosch

Ich bin Jahrgang 1967, verheiratet und habe einen Sohn.
Seit 2011 engagiere ich mich, neben meiner Leitungsarbeit in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Witten, in der Arbeit von Frauen für Frauen im Landesverband NRW und im BEFG.
Als Sprecherin des Forum „Frauen im BEFG“ möchte ich dazu beitragen, dass die Anliegen und Fragen, die Frauen in den Gemeinden und in unserem Bund haben, wahr- und ernstgenommen werden und sie Ermutigung und Stärkung in ihrer Arbeit erfahren.
In der Entwicklung von neuen Formen der Arbeit, in der Umsetzung von Anregungen und Ideen, der Begleitung bestehender Angebote und in der Vernetzung untereinander sehe ich viele Möglichkeiten für Frauen ihre Gaben und Ressourcen einzubringen und Erfahrungen in den verschiedensten Arbeits- und Leitungsbereichen machen können.
Die unterschiedlichen Generationen und Gruppen miteinander im Fachbereich „Familie und Generationen“ zusammen zu bringen, sehe ich als große Chance, Vielfalt zu leben und Gaben des Einzelnen zu fördern und zu entdecken.

Annette Grabosch

Fachbereich Familie und Generationen | Frauen

Für das Forum Älterwerden und den Fachkreis Generationen

Jutta Teubert

Ich bin 1951 geboren. Als Familienmensch, Lehrerin, Coach und Baptistin in vierter Genration lag und liegt mir eine generationenverbindende familienfreundliche Gemeindearbeit am Herzen. Ich möchte im Fachbereich Familie und Generationen dazu beitragen, dass Menschen in verschiedenen Lebenssituationen und –phasen mit ihren unterschiedlichen Gaben und Wünschen unterstützt und gefördert werden. Dabei gilt mein Engagement schwerpunktmäßig der Generationengemeinschaft und dem Forum Älterwerden. Denn ich bin davon überzeugt, dass der demografische Wandel durch die Potenziale der vielen älteren Erwachsenen und durch eine starke Generationengemeinschaft zur Chance werden kann. Die Möglichkeit, auch bereichsübergreifend zu arbeiten, möchte ich nutzen, um gemeinsam mit anderen spezifische Angebote zu entwickeln, die den veränderten gesellschaftlichen und gemeindlichen Gegebenheiten entsprechen, um so auch dem zunehmenden Betreuungsbedarf gerecht zu werden.

Jutta Teubert

Fachbereich Familie und Generationen | Älter werden

Für das Forum Familie

Gabriele Löding

Ich bin Diakonin, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder.
Seit 2007 arbeite ich als Referentin für gemeindenahe Diakonie im BEFG. Zu meinen Aufgaben gehört es die diakonische Arbeit zu vernetzen und Impulse zu geben, wie die Gemeinden gesellschaftsrelevant handeln und das Evangelium in die Tat umsetzen können. Ein Thema war dabei der Bereich Familie und Familienunterstützende Maßnahmen und Angebote. Ich freue mich jetzt sehr, dass dieser Bereich einen neuen Schwerpunkt erhält.

Gabriele Löding

Referentin für Diakonie
Dienstbereich Mission