Christliches MS-Netzwerk

Die Diagnose „Multiple Sklerose“ ist ein tiefer Einschnitt: Kleine und große Pläne geraten ins Wanken. Der Alltag muss neu organisiert werden. Manch eine Beziehung wird schwieriger. Die Zukunft wird unsicher.

Viele Fragen suchen eine Antwort: Wie kann ich mit dieser unheilbaren und unberechenbaren Erkrankung leben lernen? Wo finde ich Menschen, die mich verstehen und unterstützen? Wer bin ich – und was macht die Krankheit mit mir?

Der christliche Glaube kann Basis und Hilfe sein in allen Fragen: Wer und was hält mich auch in meiner Krankheit? Wo kann ich hin mit Trauer und Wut? Wie finde ich Hoffnung und Zuversicht?

Das christliche MS-Netzwerk wurde 2002 gegründet von Dr. med. Andrea Wiedner und Pastorin Andrea Schneider. Es will MS-Erkrankte und ihre Angehörigen miteinander verbinden. Mehr als 300 Betroffene aus ganz Deutschland haben sich bisher dem Netzwerk angeschlossen.

Ziel des Christlichen MS-Netzwerks ist: Sich Anteil geben an Erfahrungen mit Krankheit und Glauben. Sich gegenseitig ermutigen für das lebenslange Leben mit MS. Für einander beten und einander tragen auf der Basis des gemeinsamen Christseins. Praktische Tipps zur MS und ihrer Behandlung austauschen.Der Kontakt läuft hauptsächlich über E-Mail, Telefon und Briefpost. Zweimal im Jahr findet ein bundesweites eintägiges Treffen statt (meist in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Herford) und alle zwei Jahre eine Wochenendfreizeit (im behindertengerechten Dünenhof-Hotel in Cuxhaven). Dabei geht es um das persönliche Kennenlernen, den Austausch über ein (biblisches) Thema und die geistliche Gemeinschaft.Angeschlossen ist das Christliche MS-Netzwerk dem Dienstbereich Mission des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Aber es versteht sich als überkonfessionell. Mitglieder kommen aus verschiedenen evangelischen Freikirchen, aus landeskirchlichen Gemeinschaften, evangelischen Landeskirchen und der katholischen Kirche.Ansprechpartnerin und Organisatorin der Kontakte ist Dr. Andrea Wiedner.Spenden zur Unterstützung der ehrenamtlichen (Tagungs-)Arbeit und einzelner (auch durch die Erkrankung in finanzielle Not geratene) Mitglieder sind willkommen:Bankverbindung:BEFG, SKB (Spar- und Kreditbank Bad Homburg)Projektnummer: 43100, Stichwort: Christliches MS-Netzwerk

Kontakt

Dr. med. Andrea Wiedner