Diese Delegierten vertreten den BEFG in der ACK

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

Gemeinsam für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Mit anderen Freikirchen gehört der BEFG der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e.V. (ACK) an. In ihr haben sich 1948 protestantische, katholische und orthodoxe Kirchen in Deutschland zusammengeschlossen, um das ökumenische Miteinander und die Einheit der Kirchen zu fördern. Jedes Jahr im Januar lädt die ACK zur Gebetswoche für die Einheit der Christen ein.

Die ACK ist der Nationale Kirchenrat Deutschlands und ist mit dem Weltkirchenrat assoziiert. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit anderen nationalen Kirchenräten Europas. Der ACK gehören 17 Mitgliedskirchen, sechs Gastmitglieder und vier Kirchen mit Beobachterstatus an. Der BEFG ist eines von fünf Gründungsmitgliedern.

Die Kirchen in der ACK bekennen sich gemäß der Bibel zu Jesus Christus als Gott und Heiland. Ziel der ACK ist es, die Spaltung der Christenheit überwinden zu helfen, nach neuen missionarischen Wegen zu suchen und sich um Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung zu bemühen.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland