Foto: Daniel Schmöcker

Martin Luther King jr.

Materialien und Veranstaltungen zum Gedenken an den berühmten Baptistenpastor

Am 15. Januar 2019 würde der Menschenrechtler und Baptistenpastor Martin Luther King 90 Jahre alt werden. Er war einer der wichtigsten Protagonisten der Bürgerrechtsbewegung in den Vereinigten Staaten. In Folge seines Wirkens und dem seiner Mitstreiter und -streiterinnen wurde die Rassentrennung in den Südstaaten der USA abgeschafft und die schwarze Bevölkerung erlangte uneingeschränktes Wahlrecht. 1964 wurde King der Friedensnobelpreis verliehen. Seine Visionen von einer friedlichen und gerechten Welt haben bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die sich mit dem Leben, Reden und Wirken von Martin Luther King auseinandersetzen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über diese Veranstaltungen zu informieren und einiges zum Thema nachzulesen. Ab Herbst 2019 stehen hier weitere Materialien zur Verfügung, um sich mit dem Leben und Wirken Kings auseinanderzusetzen und seinen Traum weiter zu träumen. Sollten Sie selber eine Veranstaltung zum Thema anbieten, schicken Sie die Information gerne an kommunikation(at)baptisten.de.

„Rosa bleibt sitzen – aber das Recht steht auf“

Ein Interview mit Sängerin und Schauspielerin Bonita Niessen

„Es ist für mich eine große Ehre, die Rolle dieser Frau verkörpern zu dürfen“, sagt Bonita Niesen, „sie hätte sterben können an diesem Tag, aber sie wusste, was getan werden muss.“

mehr

Die 95 Thesen und „I have a dream“

Was Luther und King gemeinsam haben. Und was sie trennt.

Der eine ging mit seinen 95 Thesen in die Geschichte ein, der andere wurde durch seine Rede „I have a dream“ unsterblich: Martin Luther und Martin Luther King.

mehr