Martin Luther King für die Gemeindearbeit

Andacht für die Jungschar

Wenn einer dich auf die rechte Backe schlägt... Gewaltlosigkeit ist einer der Werte, die die Bergpredigt vermittelt. In einer Andacht schreibt Kerstin Geiger, wie Martin Luther King darin ein Vorbild sein kann.

Kategorie / Umfang: Andacht / 3 Seiten

Zeitrahmen:
10 Minuten

Gruppengröße / Mitarbeitende:
beliebig

Material:
Liederbuch „Jede Menge Töne 2“

Vorbereitungsaufwand: -/-

Erstveröffentlichung:
Jungscharhelfer-Jahrbuch 5/2014, 47-48

Dieser Artikel ist enthalten in:
GJW (Hrsg.): Die Bergpredigt

Die Andacht kann als PDF oder RTF heruntergeladen werden.

Stundenentwurf für die Jungschar

Eine Jungscharstunde zu Martin Luther King hat Anne Naujoks entworfen. Zum Thema „I Have a Dream“ hat sie verschiedene Bausteine für eine Jungscharstunde erarbeitet. Das bietet die Möglichkeit zu einer individuellen Gestaltung des Themas, wie es für die jeweilige Gruppe am besten passt.

Kategorie / Umfang: Stundenentwurf / 4 Seiten

Zeitrahmen:
Je nach Auswahl der Bausteine ca. 45 bis 60 Minuten

Gruppengröße / Mitarbeitende:
beliebig

Material:
Bei jedem Baustein ist das benötigte Material aufgezählt.

Vorbereitungsaufwand:
mittel: Material bereitstellen, Kopien anfertigen bzw. Fotos im Internet suchen und ausdrucken.

Erstveröffentlichung:
Jungscharhelfer-Jahrbuch 5/2014, 49-51

Dieser Artikel ist enthalten in:
GJW (Hrsg.): Die Bergpredigt

Der Stundenentwurf kann als PDF oder RTF heruntergeladen werden.

StartUP-Einheit für den Gemeindeunterricht

StartUP unterstützt Mitgarbeitende dabei, die Fragen über Glauben, Gott und die Welt in den Blick zu nehmen, die sich die Teens wirklich stellen. Der Mix aus klassischen Themen eines Bibelunterrichts und Fragen aus einem Glaubensgrundkurs für Teens machen StartUP zu einem innovativen Konzept. Es besteht aus einem Arbeitsbuch für Mitarbeitende mit 36 Stundenentwürfen. Für die einzelnen Einheiten gibt es viele Zusatzmaterialien, die kostenlos aus der EDITION GJW online herunterladen werden können. Darunter auch eine Einheit über Martin Luther King Jr., die hier ab Herbst zur Verfügung gestellt wird.

King-Code

Beim „King-Code“-Projekt begaben sich Berliner Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche auf Spurensuche nach Dr. Martin Luther King jr. in ihrer Stadt. Bei ihrer „Forschung“ ging es insbesondere um den Berlinbesuch Kings 1964 und seine Auswirkungen über 1989 bis in die Gegenwart. Die zahlreichen Dokumente und Zeitzeugengespräche wurden u.a. in einer Wanderausstellung zusammengetragen und sind seit 2014 in Deutschland und Österreich in Gemeinden, Schulen und Rathäusern zu sehen.

Darüber hinaus gibt über das Projekt einen Film (de/eng) und eine Website, über die die Schülerinnen und Schüler aktuell über ihre Aktivitäten berichten. Zudem gibt es eine interaktive Stadtführung und kleine Broschüren, die Jugendlichen und Erwachsene dazu einladen, selbst auf Spurensuche in Berlin zu gehen.

Die Materialien eignen sich für Jugendliche sowie Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 aber auch für Erwachsene. Das Projekt wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet.

Gesprächskurs für drei Abende

Der Gesprächskurs dient als Ergänzung zum Chormusical Martin Luther King. Die drei Kurseinheiten orientieren sich an den biblischen Grundlagen, die King inspiriert haben, und sind auf jeweils ca. 90 Minuten angelegt. Jede Einheit knüpft an ein Lied aus dem Musical an. Dazu gibt es Videos, Hintergrundinformationen und Gesprächsanregungen. Der Gesprächskurs und das Zusatzmaterial kann bei der Stiftung Creative Kirche heruntergeladen werden.

Erster Abend:
„Es ströme das Recht“
Warum uns Andere doch etwas angehen.

Zweiter Abend:
„Nimm meine Hand“
Was der Glaube für Martin Luther King bedeutet hat.

Dritter Abend:
„Ich hab den Traum“
Wie wir Träumen wagen können.

Intergenerationale Stundenentwürfe: Gemeinsam träumen – aufstehen – bewegen

Zu Martin Luther Kings Vision und zu seinem Kernanliegen bietet der Fachbereich Familie und Generationen drei unterschiedliche Bausteine an.

Sie spiegeln das Grundanliegen des Fachbereiches und verbinden zugleich Kings Botschaft mit dem Leben der heutigen Zeit. Das gemeinsame Ziel ist, dass Menschen einander gleichwertig begegnen und entsprechend miteinander umgehen. Denn mit Annahme, Wertschätzung und gegenseitigem Respekt kann Gemeinschaft gelingen: Gemeinschaft im Miteinander der Generationen und auch die Hautfarbe, das Geschlecht, den sozialen Status, die körperliche Verfassung und den kulturellen Hintergrund betreffend. So kann die bunte Vielfalt des Lebens bereichernd wirken, Trennungen können überwunden und das Reich Gottes kann gebaut werden.

Die drei Bausteine verfolgen verschiedene methodische Ansätze: Sie fördern den Dialog, bringen in Bewegung oder lassen erlebnisorientierte Erfahrungen machen. Auf diese Weise werden Menschen mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und Erwartungen entsprechend einbezogen. Auch Kinder können teilhaben.

Die Bausteine sind als Impulse zu verstehen. Sie können modulartig eingesetzt werden und sind je nach Gemeindesituation, Gruppengröße u. ä. variierbar. Bei Bedarf können sie ergänzt oder verändert werden.  

Jeder Baustein braucht Vorbereitung, Anleitung und Moderation.

(Autorin: Jutta Teubert)

Die generationsverbinden Bausteine werden in Kürze hier zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.