„Mein Sohn ist schwul!“ – „Meine Tochter lesbisch!“ – „Und nun?“

29.03. – 31.03.2019 | Seminare/Schulungen

Beginn: 18:00

Ende: 13:00

Ein Wochenende für Angehörige homosexueller Menschen Eine Kooperation mit Zwischenraum e. V.

Wie ergeht es Eltern, aber auch Ehepartnern, Kindern, Geschwistern, wenn sie erfahren, dass ein naher Angehöriger homosexuell ist? Mit ihrem inneren Erleben, ihren Gefühlen und Gedanken, mit ihren Fragen, Enttäuschungen und ihrem inneren Ringen um Orientierung bleiben sie in
Gemeinden oft allein. Das Seminar möchte deshalb für Angehörige homosexueller Menschen
einen vertraulichen und geschützten Raum bieten zum offenen Reden und Hören, zur Entlastung und zur persönlichen und geistlichen Klärung.

Neben thematischen Impulsen aus biblisch-theologischer, psychologischer und seelsorglicher Perspektive wird es viel Zeit zum gemeinsamen und persönlichen Gespräch mit und zwischen Betroffenen geben, was in einem nahen Umfeld meist so nicht möglich ist.

Ziel: Ein geschützter Raum zum Austausch sowie zur persönlichen und geistlichen Klärung.

Leitung: Jens Mankel, Oliver Pilnei

Referentin und Referenten: Nicole Mankel, Christian Wagner, Thomas Fricke

Kosten: DZ 239 € / EZ 259 € / o. Ü. 189 €
Frühbucherpreis bis 12.01.2019: DZ 219 € / EZ 239 € / o. Ü. 169 €

Anmeldeschluss: 08.03.2019

Zum Anmeldeformular

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Elstal
Johann-Gerhard-Oncken-Str. 7
14641 Wustermark
Brandenburg

Veranstalter

Evangelisch-Freikirchliche Akademie Elstal