„Erzähl doch mal!“

Biografiearbeit im gemeindlichen Rahmen

Ungeahnte und meist auch nicht gehobene Schätze leben in unseren Gemeinden: Menschen, die ein bewegtes, manchmal aufregendes, manchmal von großer Beständigkeit und starkem Verantwortungsbewusstsein  geprägtes  Leben  gelebt  haben.  Viele  sind ein lebendiges Zeugnis für die lebensspendende Kraft, die aus dem Glauben wächst. Jüngere, aber auch Gleichaltrige können Ermutigung und Zuversicht gewinnen, wenn jemand aus seinem Leben berichtet.

Biografiearbeit in Gemeinden ist so etwas wie Schatzsuche und das Bergen wertvoller Glaubenserfahrungen.

Wie aber gestaltet man biografische Erzählrunden, ohne dass Vielredner ihre immer gleichen Geschichten zum Besten geben? Wie kann das Erzählen auch generationenverbindend genutzt werden? Welche Methoden und Techniken sind hilfreich? Vom „Erzählcafé“, dem „heißen Stuhl“ bis zum Youtube-Videoclip ist vieles möglich.

Dieses Werkstatttreffen vermittelt Grundlagen der Biografiearbeit in  Gemeinden  und  bietet  eine  Plattform  für  den  Erfahrungsaustausch.

Zielgruppe: Mitarbeitende in der Arbeit mit älteren Erwachsenen und Senioren

Leitung: Team Forum Älterwerden

Termin, Kosten, Ort: Nach Absprache

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | E-Mail