„Lobe den Herrn , meine Seele“

Unter diesem Motto haben sich einen Tag vor dem Erntedankfest 52 Sänger und Sängerinnen in der EFG Leichlingen-Weltersbach getroffen.

Morgens um 9.30 Uhr ging es los und fand nach dem öffentlichen Abschluss um 17.00 in der Christuskirche ein gesegnetes Ende.

Die Sänger/innen des Gemeindechores sangen gemeinsam mit Gastsänger/innen aus Ratingen, Dortmund, Radevormwald und zahlreichen Weltersbachern.

Ein Kanon aus Taize „Bei Gott bin ich geborgen“ oder eine moderne “Vater unser“-Fassung konnten auch alle, die keine Chor-Erfahrung hatten, gut unter der Anleitung von Chorleiterin Sibylle Becker mitsingen. Freude hat uns auch das bekannte Lied „ Heut wurde Tag, wie am ersten Morgen“ gemacht. Herausfordernder war das “ Lobe den Herrn meine Seele“ von A, Grell und andere Stücke aus dem Repertoire des Christlichen Sängerbundes.

In der Mittags- und Kaffeepause haben wir uns von den guten Speisen verwöhnen lassen und Zeit gehabt für die Begegnung mit anderen.

Jutta Teubert vom Fachbereich Familie und Generationen unseres Gemeindebundes hatte diesen Tag angestoßen und und mit Siegfried Wendel vorbereitet. Sie gab uns Einblicke in diese Arbeit, speziell aus dem Forum Älterwerden, sodass sich der Blick über unser Singen hinaus weitete.

In der Christus-Kirche haben wir den Tag mit einer kleinen Andacht ausklingen lassen, zu der auch die Weltersbacher eingeladen waren. Durch die Übertragung in die Häuser hatten auch die Weltersbacher, die nicht teilnehmen konnten, Freude am Singen.

"Ich will dem HERRN singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin." Psalm 104, Vers 33 ist an diesem Tag für uns greifbare Wirklichkeit gewesen.

Das Singen und Lernen , die Gemeinschaft mit den vertrauten und auch lange nicht gesehenen Freunden und der Segen Gottes, lassen mich dankbar sein und auf eine Wiederholung hoffen.

 

Ruth Pieczewsky, EFG Erkrath