Mission und Integration

Das Evangelium von Gottes Liebe und Gnade gilt der ganzen Welt. Deshalb werden Christen immer wieder über die Begrenztheit ihres Horizonts hinausgeführt. Wir begegnen Menschen aus anderen Kulturen und Religionen, und solchen, die nicht oder nicht mehr glauben können. Mission verstehen wir als Begegnung, in der Gott zur Wirkung kommt. Sie geschieht in Freiheit von Glauben und Gewissen und hat deshalb nichts mit Manipulation oder Intoleranz zu tun.

In unseren Städten und Gemeinden erleben wir die Verschiedenartigkeit der Menschen einerseits als Bereicherung, andererseits als Bedrohung. Integration verstehen wir als Herausforderung für alle und als gemeinsamen Weg: bei aller Unterschiedlichkeit das Miteinander zu gestalten und zu feiern. Interkulturelle Gemeinde ist also ein wegweisendes Projekt und Zeichen für die Welt, in der wir leben. Die Seminare und Fortbildungen der Evangelisch-Freikirchlichen Akademie bieten dafür eine Fülle von Impulsen.


Weitere Seminare und Fortbildungen

Botschafter der Versöhnung

Deutsch-persisches Seminarwochenende in Rastede

„Versöhnt leben – mit Gott, mit anderen und mit mir selbst“ war das Thema eines Seminarwochenendes für persische Christen und ihre deutschen Freunde.

mehr

Neue Ausgabe „Akademie im Gespräch“

Zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela

Sieben Zeitzeugen erinnern sich an den großen Freiheitskämpfer aus Südafrika.

mehr