In Spannung leben - Seelsorge als Orientierungshilfe in einer komplexer werdenden Welt

Seelsorgetag NRW, 09.11.2019 in Dortmund

Wie leben wir in einer Welt, die sich ständig verändert und in der eine wachsende Vielfalt von Werten, Meinungen und Lebensentwürfen gleichrangig nebeneinander existieren? Seelsorgende und Ratsuchende sind gleichermaßen herausgefordert, mit Widersprüchen und zunehmender Unsicherheit zu leben und auf veränderte Lebensbedingungen zu reagieren.

Welche Ressourcen für die Bewältigung können durch Seelsorge und Beratung erschlossen werden? Andrea
Klimt geht in ihrem Vortrag darauf ein, wie Seelsorgende Veränderungsprozesse begleiten und Orientierung
geben können. Ein besonderer Akzent liegt auf der Haltung, mit der es gelingt, Unverständliches anzunehmen und Widersprüche zuzulassen (Ambiguitätstoleranz). So können Seelsorgende selbst Spannungen aushalten und angemessen auf sie reagieren.

Einen ausführlichen Bericht zum Seelsorgetag NRW 2019 finden Sie hier.

Vortrag Andrea Klimt "Ambiguitätstoleranz"

Flyer Seelsorgetag 2019


Teilnahmebescheinigung

Haben Sie am Seelsorgetag teilgenommen und benötigen eine Teilnahmebescheinigung?
Schreiben Sie eine kurze E-Mail an akademie(at)baptisten.de und wir schicken Ihnen diese zu.


Brücken in die Lebenswelten – Seelsorge nach außen denken

Seelsorgetag NRW, 21.04.2018 in Witten

Einen ausführlichen Bericht zum Seelsorgetag 2018 finden Sie hier

Hauptreferat auf dem Seelsorgetag NRW 2018

von Christian Boullion, Dozent für praktische Theologie an der Theologischen Hochschule Ewersbach

Download pdf