Fachbereich Familie und Generationen

Willkommen im Fachbereich Familie und Generationen. Hier finden Sie Angebote von und für Frauen, ältere Erwachsene und für alle zwischendrin, die als Familie oder Singles leben.

Die Arbeit in Foren ermöglicht eine Offenheit im Denken, Planen und in der Mitarbeit. Durch die neu entstandenen Strukturen entstehen neue Möglichkeiten bereichsübergreifend, themenorientiert und projektbezogen zu arbeiten.

Frauen bunt

Forum Frauen

Das Leben ist voller Farben und Muster, es gleicht einem Hürdenlauf oder Balanceakt. Doch es ist spannend und jede Frau von Gott gewollt! 

mehr

alt werden? Anders! Erfahrungs-Schätze

Foto: iStock/LaraBelova

Forum Älterwerden

Die große Schar der Älteren ist bunt, vielfältig, unterschiedlich: Ihre Potenziale sind Schätze, ihre Bedürftigkeit braucht Unterstützung …

mehr

Family

Forum Familie

In Verknüpfung mit dem Leitungskreis Diakonie steht die veränderte Lebenswelt von Familien im Mittelpunkt. Projekte und weitere Angebote werden in diesem neuen Arbeitsbereich noch entwickelt.

mehr

Hande Miteinander der Generationen

Miteinander der Generationen

Mehrgenerationengemeinden mit Krabbelkindern bis Hochbetagten wirken einladend! Gemeinsam Gemeinde zu bauen, bereichert und macht Spaß!

mehr

Wir kommen in Ihre Gemeinde!

Der Fachbereich Familie und Generationen lässt sich gerne zu verschiedenen Themen in Ihre Gemeinde einladen. Hier sind einige Seminare aufgeführt:

Seminare Fachbereich Familie und Generationen

Inspiriert leben - auch in der Lebens-Wende

Das Nachdenken über den eigenen Lebensweg und Grenzerfahrungen unterschiedlicher Art lassen gerade im Alter nicht nur Dankbarkeit aufkommen. Auch Unsicherheit, Schuld und Scham, Trauer und auch Zweifel an manchen sicher geglaubten Wahrheiten brechen sich Bahn. Wie kann der Glaube an Tiefe gewinnen, wenn alles Oberflächliche nicht mehr überzeugt und auch das Lebensende in Sicht kommt?

In diesem Seminar wollen wir lernen, eigene Fragen zuzulassen, neue Antworten zu finden und Menschen in schwierigen Lebensphasen beizustehen. Wir wollen Ängste ernstnehmen, Zurückliegendes reflektieren und eine tragfähige Hoffnung entwickeln.
Das Tagesseminar eignet sich auch sehr gut für Seniorentage.

Ziel: Dem Glauben Tiefe geben, den Kinderglauben reflektieren und lernen, andere in Lebens- und Glaubenskrisen zu begleiten.

Zielgruppe: Für Mitarbeitende in der Arbeit mit älteren Erwachsenen und Senioren.

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Mit älteren Erwachsenen Projekte entwickeln

Gemeinschaft zu erleben ist ein starkes Element in unseren Gemeinden. Lange Zeit war dafür vornehmlich die Gruppenarbeit prägend. Zunehmend werden daneben thematische Angebote und zeitlich begrenzte Aktionen favorisiert. Viele, die jetzt am Anfang ihrer nachberuflichen Lebensphase stehen, lassen sich nicht so gern auf regelmäßige Gruppentreffen festlegen. Sie suchen Verbindendes, wollen aber gemeinsame Unternehmungen und auch Dienste selbstbestimmt gestalten. Sie sind an ressourcen- und projektorientierten Angeboten interessiert.

Wie solche Projekte organisiert werden, was ankommt und welche neuen missionarischen Möglichkeiten es gibt, sind Inhalte des Werkstatttages.

Ziel: Mitarbeitende erhalten Starthilfe für eine projektorientierte Arbeit mit älteren Erwachsenen. Gemeinsam werden beispielhafte neue Konzepte entwickelt.

Zielgruppe: Für Mitarbeitende in der Arbeit mit älteren Erwachsenen und Senioren

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Theaterspielen auf Augenhöhe

„Theaterspielen auf Augenhöhe“ ist ein Projekt zur Förderung der Generationengemeinschaft. Die Teilnehmenden lernen dabei, die eigene Wahrnehmung zu schärfen, Wertschätzung den anderen Generationen gegenüber zu entwickeln und Vorurteile abzubauen. Nach einem Einstieg, bei dem Körper, Seele und Geist geweckt werden, erzählen die Teilnehmenden einander Geschichten und Episoden aus ihrem Leben. Sie entdecken vertraute und fremde Welten und erleben einander als gleichwertig. Gemeinsam erarbeiten sie daraus kleine Szenen. Dabei werden sie staunen und schmunzeln: Wie gehen die Generationen miteinander um? Wo stehen Fettnäpfchen? Was sind die Bedürfnisse und Sehnsüchte? Am Ende des Tages steht eine kleine Aufführung.

Ziel: Bewegt, spielerisch und mit allen Sinnen erfahren die Teilnehmenden mehr über sich selbst und die anderen Generationen und lernen, einander wertzuschätzen.

Zielgruppe: Für generationenübergreifende Gruppen (Mindestalter der Teilnehmenden: 10 Jahre)

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Auf Augenhöhe - Das Freizeitwochenende für alle Generationen

Gemeindefreizeiten sind gute Möglichkeiten für die Begegnung aller Generationen. Da ist Zeit für Spaß, Spiel, Austausch, gemeinsam die Bibel zu lesen und zu beten. Die Teilnehmenden erfahren erlebnisorientiert und praxisnah: Wir können in allen Altersgruppen Gaben und Kompetenzen entdecken, auf unterschiedliche Aufgaben der Generationen aufmerksam werden und zukünftige generationenverbindende Projekte initiieren. Und bei der gemeinsamen Vorbereitung eines Generationengottesdienstes kann Partizipation eingeübt werden: Alte mit den Jungen sollen loben den Namen des Herrn.

Ein Referenteam gibt Gestaltungstipps und begleitet die Freizeitgemeinschaft.

Ziel: Miteinander planen, lachen, reden, beten bringt die Teilnehmenden gemeinsam weiter, macht Spaß und ehrt Gott.

Zielgruppe: Für eine Gemeinde

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Auf Augenhöhe - Das Tagesseminar zum Miteinander der Generationen

Eine Gemeinde mit einer gelingenden Generationengemeinschaft hat Strahlkraft! Sie ist ein Zeugnis für die Botschaft: Gott macht keine Unterschiede. Er segnet das Miteinander der Generationen! Wie aber kann Partizipation gelingen? Das Seminar hilft, Gaben und Kompetenzen in allen Altersgruppen zu entdecken, Unterschiede in der psychosozialen Entwicklung wahrzunehmen, den Umgang mit Konflikten einzuüben, generationenverbindende Projekte zu initiieren. Die Teilnehmenden werden auf freiwilliger Basis in den Lernprozess einbezogen. Impulsreferate, Gruppenarbeit, kreative Elemente wechseln ab.

Alternativ stellt eine zweistündige Info-Veranstaltung die wesentlichen Inhalte und Methoden vor und dient als Motivation für Gemeinden, die generationensensibel werden möchten.

Ziel: Die Teilnehmenden finden gemeinsame Ziele für das gleichwertige Miteinander der Generationen, sie üben Methoden ein und entwickeln Pilotprojekte.

Zielgruppe: Für einzelne Gemeinden oder mehrere Gemeinden einer Region oder Personen aus verschiedenen Generationen

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Ich bin da

Wenn Menschen nicht mehr oder zeitweise nicht aktiv am Gemeindeleben teilnehmen können, dann verlieren sie schnell die Anbindung. Dahinter stecken veränderte Lebensumstände, Krankheiten oder andere Schwierigkeiten. Dann ist es gut, wenn es sich Menschen zur Aufgabe machen, hinzugehen, zu begleiten und zu sagen: Ich bin da. Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Neben einem großen Herzen braucht es auch ein paar gute Grundlagen, die helfen können, diesen Dienst zu tun.

Im Tagesseminar werden praxisorientierte Einheiten zur Gesprächsführung, Reflektion und der Einbindung in das Gesamtkonzept der Gemeinde gegeben. Auch der biblische Auftrag und der Umgang mit religiösen Fragen spielen eine wesentliche Rolle.

Ziel: Mitarbeitende erlangen grundlegende Kompetenzen für den Besuchsdienst und verstehen sich selbst als Brückenbauer zwischen Gemeinde und besuchten Menschen.

Zielgruppe: Für Mitarbeitende und Interessierte im Besuchsdienst

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de

Hallo Nachbar!

Figurentheater ist nur was für Kinder? Weit gefehlt! Figuren und ihre Geschichten, in denen das Leben spielt, ziehen Alt und Jung in ihren Bann. Ob im Gottesdienst, bei Festen und Themenabenden: Mit dem Figurentheater lassen sich Themen entfalten, Fragen aufwerfen, Gefühle darstellen. Die Figuren von „Hallo Nachbar“ entstammen einer Arbeitsgruppe, die das Anliegen hat, Menschen auf neuen Wegen zu erreichen. Es entstanden 6 Charaktere, die eine Hausgemeinschaft bilden und Unglaubliches, Alltägliches und Ungewöhnliches erleben. Und daraus wird deutlich, dass trotz Unterschiedlichkeit gemeinsames Leben möglich wird. Im Wochenendseminar geht es um den Bau  von Stabfiguren und das Erlernen des Spiels mit ihnen.

Ziel: Interessierte Figurenspieler erstellen eigene Figuren und können diese spielen. Die Teilnehmenden erlernen Grundlagen, um Charaktere und Szenen zu entwickeln.

Zielgruppe: Für Interessierte und erfahrene Figurenspieler/-innen aller Generationen

Anmeldung: Fachbereich Familie und Generationen | Tel. 033234 74-445 | familieundgenerationen(at)baptisten.de