Das Oncken-Archiv gibt die Schriftenreihe "Baptismus-Dokumentation" heraus mit Editionen von Quellen und Materialien zur Geschichte des Baptismus und des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Bislang sind sieben Bände erschienen, die über das Oncken-Archiv bzw. den Buchhandel zu beziehen sind. 

Baptismus-Dokumentation Band 1

Armin Weist, Baptistische Archivalien aus den Gebieten östlich von Oder und Neiße in genealogischen und staatlichen Archiven, Elstal/Norderstedt 2011, 79 S., 5,90 €, ISBN 978-3-844-81208-4

Band 1 der Schriftenreihe ist ein Wegweiser zu Archiven vor allem im osteuropäischen Raum, in denen Unterlagen ehemaliger Baptistengemeinden vor 1945 zu finden sind – ein wichtiges Hilfsmittel sowohl für freikirchliche historische Spurensuche als auch für die Familienforschung. Der Autor begann seine genealogischen Forschungen zu der weit verzweigten Nachkommenschaft seines Urgroßvaters, des baptistischen Missionars Carl Wilhelm Weist (1822-1903) in Ostpreußen. Dieser war Prediger der Baptistengemeinde Stolzenburg (Kreis Heiligenbeil) und unternahm von dort ausgedehnte Missionsreisen u.a. nach Polen, Russland und in die Baltenstaaten. Die familiären Forschungen führten Armin Weist zu Recherchen nach den Akten der von Carl Wilhelm Weist betreuten Gemeinden und darüber hinaus. Aus diesem Grundstock wurde das vorliegende Archivverzeichnis entwickelt.

Baptismus-Dokumentation Band 2

Marc Schneider, Die Diskussion im deutschen Baptismus um die 68er Bewegung, Elstal/Norderstedt 2012, 84 S., 5,90 €, ISBN 978-3-8482-2251-3

Dieser Band gibt einen Überblick auf die Ereignisse der Studentenbewegung in Deutschland von 1967 bis 1972 und ihre Auswirkungen im deutschen Baptismus. Aufgezeigt wird insbesondere die Wahrnehmung der 68er Bewegung in der baptistischen Presse und Studentenarbeit sowie die Diskussion in den Gemeinden. Dokumentiert wird die Masterarbeit des Autors, Absolvent des Theologischen Seminars Elstal (THE).

Baptismus-Dokumentation Band 3

Heinz Szobries, Schuldbekenntnisse aus dem Bund Ev.-Freik. Gemeinden u. anderen Kirchen in Deutschl. nach 1945. Zeugnisse von Schwachheit u. Kraft beim Einstehen für die eigene Vergangenheit, Elstal/Norderstedt 2013, 128 S., 6,90 €, ISBN 978-3-7322-9120-5

Wie haben Baptisten in Deutschland ihr Verhalten in der Zeit des Nationalsozialismus beurteilt? Der Autor beschreibt und dokumentiert die Diskussionen nach dem Krieg über Schuld sowie die Entwicklungen bis zum offiziellen Schuldbekenntnis des BEFG. Die 50 veröffentlichten Textdokumente, eingeschlossen sind Vergleichstexte aus anderen Kirchen und Freikirchen, machen diesen Band zu einem wichtigen Nachschlagewerk und regen zugleich an, die gesellschaftliche Verantwortung von Christen heute zu reflektieren.

Baptismus-Dokumentation Band 4

Roland Fleischer, Der Streit über den Weg der Baptisten im Nationalsozialismus. Jacob Köbberlings Auseinandersetzung mit Paul Schmidt zu Oxford 1937 u. Velbert 1946, Elstal/Norderstedt 2014, 172 S., 8,90 € ISBN 978-3-7357-8618-0

Baptistengemeinden in Deutschland, seit 1941 im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, suchten ihren Weg in der Zeit des Nationalsozialismus weitgehend in Anpassung an die politischen Verhältnisse. Zu den wenigen öffentlichen Mahnern gehörte der Baptist Dr. Jacob Köbberling, der Bekennenden Kirche nahe stehend. Dieser Band dokumentiert zum einen die offiziellen Stellungnahmen des Bundesdirektors Paul Schmidt zu dem Konflikt über die Weltkirchenkonferenz 1937 in Oxford, seinen Rechenschaftsbericht zum ersten Nachkriegs-Bundesrat 1946 in Velbert sowie das neue Glaubensbekenntnis des Bundes von 1944. Zum anderen werden die Gegenschriften Köbberlings – z.T. erstmalig – veröffentlicht, jeweils ergänzt mit dessen umfangreicher Korrespondenz. Roland Fleischer hat diesen vierten Band der Reihe „Baptismus-Dokumentation“ zusammengestellt und ergänzt durch eine historische Einführung sowie informative biografische Beiträge zu Köbberling und Schmidt.

2. durchgesehene u. verbesserte Auflage 2016

Baptismus-Dokumentation Band 5

Reinhard Assmann / Andreas Liese (Hg.), Unser Weg – Gottes Weg? Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland – eine historische Bestandsaufnahme. Studientag Kassel 2014, Hammerbrücke/Elstal 2015, 170 S., 11,95 €, ISBN 978-3-935707-79-4

Im Jahr 2016 wurde er 75 Jahre alt – der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Ein Jubiläum zum Feiern? Der Bundesschluss von Baptisten- und Brüdergemeinden 1941 bleibt umstritten. Er wurde sowohl geistlich als auch politisch begründet. Die Bundesgeschichte, die zeitweise noch die Elim-Gemeinden umfasste, wurde und wird als ein lebendiges und fruchtbares Miteinander erlebt, zugleich aber auch als ein kräftezehrendes Nebeneinander. Ein Studientag im März 2014 in Kassel versuchte die historischen Hintergründe und Entwicklungen aus der Sicht der drei Traditionsgruppen zu beleuchten. Er wurde vom Historischen Beirat des Bundes gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Geschichte der Brüderbewegung“ veranstaltet. Der vorliegende Band dokumentiert die aufschlussreichen Vorträge dieses Tages. Dieser Band der Reihe „Baptismus-Dokumentation“ erscheint erstmals in Kooperation mit jOTA Publikationen GmbH der Brüdergemeinden (Edition Forum Wiedenest, Bestellnr. 449.57).

Baptismus-Dokumentation Band 6

Reinhard Assmann / Andreas Liese (Hg.), Vereint in Christus – (wieder)vereint im Bund. 25 Jahre Zusammenschluss der beiden deutschen Bünde Ev..-Freik. Gemeinden – Akteure erinnern sich, Hammerbrücke/Elstal 2016, 210 S., 12,95 €, ISBN 978-3-935707-85-5

Im Jahr 2016 war es 25 Jahre her, dass sich die beiden Bünde Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der Bundesrepublik und der DDR zu einem gemeinsamen Bund vereinigten. Ein Grund, dankbar und zugleich kritisch zurückzuschauen. Wie haben die damaligen Akteure aus Ost und West diesen Zusammenschluss erlebt? Ist uns als Freikirche dieser Prozess besser gelungen als in der Politik? Gelang er auf Augenhöhe oder war es eher ein Anschluss des Ost-Bundes an den West-Bund? Sprachen die einen von einer „Stunde Gottes“, erinnern sich andere auch an Enttäuschungen, Verletzungen und neue Trennungen. Ein Studientag im November 2015 in Kassel ließ eine Reihe von Zeitzeugen dazu zu Wort kommen. Der vorliegende Band dokumentiert diese lebendigen Berichte und Diskussionen.

Baptismus-Dokumentation Band 7

Wilfried Weist / Reinhard Assmann, Dass das Wort des Herrn laufe und gepriesen werde. Die Schrifttumsarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR, Elstal/Norderstedt 2017, 298 S., 14,95 €, ISBN 978-3-7448-4931-9

Evangelisch-freikirchliches Schrifttum in der DDR - es überrascht, in welcher Breite und Vielfalt christliche Veröffentlichungen in dieser Zeit möglich waren. Bald nach dem Krieg hatte Prediger Otto Ekelmann Lizenzen für eine Zeitschrift, Verlagsarbeit und den Aufbau einer Evangelischen Versandbuchhandlung erworben. Neben einem geschichtlichen Überblick dokumentiert der Band 7 u.a. Zeitzeugenberichte des 25-jährigen Jubiläums der DDR-Schrifttumsarbeit. Ferner wurde eine Auswahl staatlicher Gutachten aufgenommen, die das mühevolle Ringen um die notwendigen Druckgenehmigungen aufzeigen. Eine Bibliografie aller Veröffentlichungen der Evangelischen Versandbuchhandlung in Berlin sowie weiterer baptistischer Publikationen macht diesen Band zu einem wichtigen Nachschlagewerk für den Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR.