Foto: Ulrich Hildebrand

Flüchtlingshilfe und Integration vor Ort fördern

BEFG unterstützt Gemeinden in ihrem Engagement

Der Bund unterstützt Gemeinden im BEFG, die sich in der Flüchtlingshilfe und für die Integration von Geflüchteten und Asylsuchenden einsetzen. Gemeinden reagieren mit ihren Hilfsprojekten auf aktuelle Notsituationen vor Ort und sind dabei sehr kreativ in ihren Angeboten.

Zunächst waren Deutschkurse und Übersetzungsanlagen für Gemeindeveranstaltungen besonders wichtig. Einen großen Beitrag zur Integration leisten Begegnungscafés, gemeinsame Feiern und Freizeiten mit Flüchtlingen oder praktische Angebote wie Fahrradwerkstätten, Filmabende oder Nähtreffs. Mittlerweile geht es auch um die persönliche und geistliche Förderung von Menschen aus muslimischem Hintergrund durch christliche Konferenzen, Schulungen und Materialien.

Für Projekte wie diese können Gemeindeverantwortliche finanzielle Mittel aus dem Fonds „Gemeinden helfen Flüchtlingen“ beantragen. Gefördert werden insbesondere Projekte, die der Begegnung und der Integration dienen.

Die Förderung erfolgt  immer anteilig und entsprechend der zur Verfügung stehenden Mittel. Der Antrag sollte vor Projektbeginn gestellt werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Stefanie Desamours. Das Antragsformular können Sie unterschrieben an Stefanie Desamours sdesamours(at)baptisten.de senden.

Download des Antragsformulars