Foto: istock/sedmak - Fotomontage

TischGemeinschaft

Leben teilen - Glauben entdecken

Seit 2009 und seit 2011 bietet der Dienstbereich Mission die Evangelisationskonzepte „Gottes geliebte Menschen“ und „Schönen guten Abend“ an. In knapp 200 Gemeinden wurden die Evangelisationen durchgeführt.

Ab Herbst 2018 kommt ein weiteres Evangelisationskonzept dazu, welches stark durch die positiven kommunikativen Erfahrungen mit den oben genannten Konzepten geprägt ist: TischGemeinschaft.

Die Regionalreferenten des Dienstbereich Mission kommen für drei Tage (Freitag bis Sonntag) in die Gemeinden, um mit diesen gemeinsam völlig fremde Menschen, aber auch Freunde, Bekannte und Verwandte der Gemeindemitglieder zu Tisch zu bitten.

Das Konzept lebt von Gemeinschaft und Begegnung beim gemeinsamen Essen sowie einer jeweils zur Veranstaltung gehörenden evangelistischen Verkündigung. Gemeinden können das Konzept modular einsetzen, um es an die Gegebenheiten vor Ort anzupassen. Ein Einsatz an einem öffentlichen Ort sowie bis zu drei Veranstaltungen in der Gemeinde gehören zum Konzept.

Die Regionalreferenten bringen einen auffällig gestaltet PKW-Anhänger mit, der samstags für einen Einsatz an einem öffentlichen Ort geeignet und als Ort der Begegnung gedacht ist.

Inhaltlich richtet sich das Konzept an dem Gedanken aus, dass Gott jeden Menschen „zu Tisch bittet“. Alt- und neutestamentliche Motive und Bibeltexte rund um das Thema ‚Tisch’ werden aufgenommen, erlebbar gemacht und mit evangelistisch-einladenden Veranstaltungen und evangelistischen Predigten kombiniert.

Den Gemeinden wird online ein Ordner zur Verfügung gestellt, der für die einzelnen Veranstaltungen Abläufpläne, Anspiele, Dekorationsideen u.v.a.m. enthält. Die Gemeinden können sich aus dem Material das zusammenstellen, was zu ihrer Situation vor Ort passt.

Interessierte können sich an Carsten Hokema oder Christopher Rinke wenden (Kontaktdaten rechte Spalte).