Zukunftswerkstatt in der Ortsgemeinde

Schöpferisch-fantasievoll  neue  Ideen  für  die  Gemeinde  finden  – dazu ist die Zukunftswerkstatt eine gute Möglichkeit. Sie ist ein bewährtes Instrument, um die kreativen Ressourcen von Menschen zu
nutzen. Es können viele Personen beteiligt werden.

In bestimmten Etappen durchläuft die Gemeinde einen kreativen Prozess, um eine gemeinsame Sicht für die Zukunft oder für ein Projekt zu finden und realistische Schritte für die Umsetzung zu entwickeln. In einem überschaubaren Zeitrahmen können so neue Ideen und gangbare Wege entdeckt werden.

Wer auf diese Weise beteiligt wird, seine Befürchtungen und Träume einbringen kann und Ideen für die Umsetzung beisteuert, kann sich später mit dem Ganzen identifizieren. So stehen die Chancen
gut, dass neue Entwicklungen von Vielen nachhaltig mitgetragen werden.

Eine externe Person, die selbst nicht Teil der Gemeinde ist, kann den Prozess neutral und ergebnisoffen steuern. Die besonderen Aspekte „Arbeit mit Ehrenamtlichen“ und „Priestertum aller Glaubenden“
werden bei dieser Methode besonders ernst genommen.

Zielgruppe:  Gemeindeleitungen, aktiv Mitarbeitende, ganze Gemeinden

Leitung:  Berater/-innen aus dem Netzwerk „Beratung von Gemeinden“

Termin, Kosten, Ort: Nach Absprache

Weitere Informationen und Anmeldung:  Netzwerk „Beratung von Gemeinden“ | Tel. 033234 74-160 | E-Mail